Tretet ein in eine Welt voller Abenteuer. Jedes Board erzählt seine eigene Geschichte. Werdet ihr ein Teil davon?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 There is still no master fell from the sky

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 12:37 am

Prüfungsstress. Prüfung. Stress. Zwei Worte die Jim in Kombination zueinander ungern hörte. Stress war ja schon eine Sache. Schlimm genug. Aber Prüfung! Noch schlimmer. Viele Kadetten der Sternenflottenakademie steckten gerade in jenem Prüfungsstress, den Jim so hasste. Er wusste zwar, dass es nach der eigentlichen Schulzeit noch lange nicht mit dem Lernen vorbei war, aber insgeheim gehofft hatte er es schon, oder zumindest, dass es nicht mehr allzu stressig wurde. Von wegen! Das galt zumindest nicht als Kadett der Sternenflotte. Jim wusste zwar ganz genau, warum Captain Pike ihn dazu überreden konnte, zur Sternenflottenakademie zu gehen, aber gleichermaßen hasste er ihn auch dafür, dass er manchmal eine solche Überredungskunst hatte. Niemand hatte auch nur mit einem Wort erwähnt, dass es gleich von Null auf Hundert gehen würde. Dabei hatte er doch gerade so gar keine Lust aufs Lernen!
Viel lieber wäre er jetzt in der Stadt unterwegs, ein paar Bars besuchen, mit Ladys flirten. Alles viel spannender, als seine Nase in Bücher zu stecken! Wenn sein Vater sowie auch seine Mutter schon hier an der Sternenflottenakademie studiert hatten, wieso merkte er dann ihr besonders Talent nicht in sich selbst? Konnten die Worte in den Büchern nicht einfach so selbstverständlich in seinen Kopf dringen? Er hatte ja in den letzten zwei Tagen versucht, sich auf seinen Lernstoff zu konzentrieren, aber manche Dinge waren einfach viel zu langweilig. Da fragte sich Jim, ob er wirklich später im Weltall noch mal solche banalen, langweiligen Dinge wissen musste. Das war wie in der Schule. Manche Dinge brauchte man später doch auch nie wieder! Nun ja, manche. Andere wären schon wichtig, vor allem die, mit denen er in der Sternenflottenakademie wieder konfrontiert wurde. Aber mal ehrlich. Er hatte doch noch Zeit. Beim vorbeigehen zum Ausgang in den Park vor der Akademie blieb er vor einem Nachrichtendisplay stehen. Grinsend betrachtete er das Banner einer Disco, welche heute Abend Neueröffnung in der Stadt feierte. Und schon hatte Jim anderes im Kopf, als den heutigen Abend mit lernen zu verbringen.
Kirk verließ das Gebäude der Sternenflottenakademie und machte sich mit breitem Grinsen die Treppen nach unten auf, um nach Pille zu suchen. Sicher hatte der angehende Arzt auch für seine Prüfungen zu lernen, aber den heutigen Abend konnten sie sich, nach Jims Meinung, ruhig frei nehmen. Also ging er ihn suchen.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 1:17 am

McCoy saß an seinem Schreibtisch. Seine Augen fühlten sich an, als würden sie brennen und die stechenden Kopfschmerzen die er seit gut einer Stunde hatte hatten auch nicht nachgelassen. Er hatte überlegt sich ein Hypospray zu verabreichen, aber dafür müsste er aufstehen und nach nebenan laufen und dabei gab es eine Chance auf Menschen zu treffen und auf Menschen hatte er jetzt wirklich keinen Bock. Heute Abend würde er einfach hoffen, dass Jim nicht im Zimmer war, wenn er hoch gehen würde um zu schlafen. Er gähnte und massierte sich anschließend die Schläfe. Er legte das Pad ab und streckte sich ausgiebig. Warum nochmal war er mit dreißig Jahren noch auf die Akademie gekommen? Ach ja, genau! Weil sein Monster von Ex-Frau ihm jeglichen Spaß auf der Erde raubte. Seine Frau, die er all die Jahre geliebt hatte und die sich jetzt getrennt hatte. Er liebte sie immer noch. Er fuhr sich mit der Hand über das Gesicht. Zum Glück war der Lernraum, mit Ausnahme von ihm und seine Dutzende von Pads, leer und das hieß, dass er jetzt ganz in Ruhe seinen Flachmann aus seiner Tasche nehmen konnte und ihn mit einigen Schlücken halb leeren konnte. Es tat gut. Er schloss kurz die Augen. Das tat noch besser. Das Licht tat einfach zu oft in seinen Augen weh. Wahrscheinlich lag das an den viel zu hell eingestellten Pads und dem chronischen Schlafmangel. Und an Jim. Jim, der dauernd rumnörgelte, wenn er eigentlich lernen sollte. Das war auch der Grund, warum McCoy immer hier lernte. Er packte den Alkohol wieder weg und versuchte anschließend weiter zu lesen, entschied sich dann aber doch dafür aufzustehen und ein verdammtes Hypospray zu holen. Er würde sich einfach unauffällig verhalten und niemanden anmeckern dafür, wie unfähig sie sind. Er mochte den Großteil der medizinischen Kadetten nicht. Eigentlich mochte er kaum einen der Kadetten. Eigentlich mochte er den Großteil der Menschheit nicht. Sie gingen ihn einfach auf die Nerven und um ehrlich zu sein störte ihm das nicht mehr. Wann hatte er eigentlich entschlossen das Menschen dumm sind? Vor fünf Jahren? So ungefähr müsste das hinkommen. Die Uni hatte ihm das wohl ebenfalls ziemlich klar aufgezeigt. Vor allem wenn irgendwelche Vollidioten die nur in der Uni waren, weil ihre Eltern sie reingebracht hatten ihn dazu zwangen ihre Hausaufgaben zu machen. Oder ihre Facharbeiten zu schreiben. Oder gleich die Prüfungen. McCoy stand auf und betrat vorsichtig den Flur. Es war leer. Dann hörte er eine Tür aufgehen und bei dem Anblick der Person rollte Leonard nur mit den Augen und drehte sofort wieder um und setzte sich an seinen Platz. Vielleicht hatte Jim ihn ja nicht gesehen...?

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 1:43 am

Als Jim Pille vor der Flottenakademie nicht fand, nur einige Kadetten auf Bänken die Pads und ein paar sogar noch in Büchern blätterten, kehrte Jim in die Akademie zurück. Wieso hatte er eigentlich jedes mal ein schlechtes Gefühl, wenn er andere Lernen sah?...Vielleicht war genau dieses Gefühl, das sich schlechtes Gewissen schimpfte. In der Akademie war es aber noch viel schlimmer. An beinahe jeder Ecke konnte man Kadetten lernen sehen. Kirk verdrehte die Augen. Warum machte man sich solch einen Stress. Etwas Zeit hatten sie ja noch. Jim hatte vielleicht Ein drittel seiner Lernzeit wirklich mit Lernen verbracht, den anderen Teil hatte er getrost damit verbracht, neue, weibliche Bekanntschaften zu machen und den Abend in Bars ausklingen zu lassen. Das war viel unkomplizierter als Lernen. Wenn er heute noch mal einen Abend in einer Bar verbrachte, dafür Morgen früh aufstand und die letzten beiden Tage vor der ersten Prüfung wirklich intensiv lernte, müsste er sicher mit dem Durchschnitt mithalten können. Was brachte es denn schon, Wochen vor der eigentlichen Prüfung zu lernen und bis dahin wieder alles zu vergessen? Außerdem konnte Jim unter Druck sowieso besser lernen. Bei ihm war das zumindest so. Und gerade so bestanden, war zumindest für die erste Prüfung gut genug. Hauptsache man hatte bestanden, oder nicht? Solange Pike nichts gegen solch ein Ergebnis hatte, würde er seine Lernmethoden auch nicht sonderlich groß ändern.
Jim war gerade durch die nächste Tür zu einem zweiten Flur hindurch gegangen, als er in seiner Nähe eine Tür zufallen hörte. Neugierig wie er war, machte er sich zu jener Tür auf. Der Flur hier war wenigstens nicht von lernenden Kadetten besetzt. Ein kleinerer Display neben der Tür teilte Kirk auch sofort mit, dass dieser Raum der Lernraum für die Prüfungen war und dass sich genau eine Person darin befand. Jim ahnte schon, wer das war. Er betrat den Raum und erkannte seinen Freund Pille schon von weitem. "Genau dich habe ich gesucht! Hast du heute Abend schon was vor?" fragte Jim, als er näher trat und all die Pads musterte. Allein bei der Anzahl der Pads würde er schon Kopfschmerzen bekommen. Pille nahm es doch manchmal zu genau mit dem Lernen.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 3:58 am

Doch. Doch, natürlich hatte er das. McCoy sah mit hochgehobener Augenbraue zu Jim, als jener den Raum betrat. Irgendwie war er den ja nicht mehr losgeworden seit dem ersten Tag. Vielleicht sollte er das auch nicht. Immerhin war er ja ganz okay. Aber als Jim nun fragte ob er heute Abend schon etwas vorhatte hielt ihn McCoy kurz für verrückt. "Was? Jim wir schreiben nächste Woche Prüfungen! Ob ich etwas vorhab? Ja! Und zwar das, was du auch machen solltest: lernen!", sagte McCoy und wandte sich dann wieder seinem Pad zu. Das Problem war leider, dass sobald er auf das leuchtende Ding sah diese Schmerzen in seinem Kopf wieder auftauchten. Er sah wieder von dem Pad weg und massierte sich mit beiden Händen die Schläfen. Es stach einfach in seinen Augen. Er tat normalerweise immer das was ihm sein Verstand intuitiv sagte. Immerhin war er schon seit längerer Zeit ein Arzt und dennoch waren die Fragen für diese Prüfungen einfach nur... unglaublich kompliziert. Vor allem die ganze Alien-Anatomie... er vergas dauernd welche Krankheit von welchem Planeten kam und wie viele Herzkammern nochmal dieses bestimmte Spezies hatte oder... die andere. Er seufzte. "Halt die Klappe.", knurrte er ohne auch nur zu Jim aufzusehen. Vielleicht wäre ein Spaziergang an der Luft ganz gut... aber er glaubte nicht, daran, dass Jim so etwas für heute Abend im Sinn hatte.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 3:13 pm

Jim grinste, genau diese Reaktion hatte er von Pille erwartet. Im übrigen hatte er diesen Spitznamen, seit er bei ihrer ersten Begegnung etwas von einer ganz bitteren Pille geredet hatte. Da passte der Spitzname ja ganz gut. "Ich weis, dass wir nächste Woche Prüfungen schreiben. Ich hab ja schon die letzten zwei Tage gelernt. Aber nun ist auch mal gut. Lernen, lernen, lernen. Wir haben uns echt mal eine Pause verdient." Gut, dass er die letzten zwei Tage gelernt hatte, stimmte nicht so ganz. Er hatte sich eine "Lernhilfe" besorgt. Charleen, oder Sophie...wie auch immer sie hieß. Wusste schon so einiges, über den Lernstoff und dementsprechend konnte sie ihm auch einiges erklären. Aber nur halb so viel blieb bei ihm hängen, hatte er sich doch eher auf ihre Lippen konzentriert...aber das war ein anderes Thema. Fakt war, dass sich Leonard mal wieder viel zu viel Stress machte. Er brauchte schließlich auch mal eine Auszeit. Jim begann, sich kurz gähnend im Raum umzublicken, bevor er zum Sprechen ansetzen wollte, als er auch schon Pilles Worte wahrnahm. Kirk stutzte. Er hatte doch noch gar nichts gesagt. Oder redete der angehende Arzt in der Sternenflotte mit seinen Pads? "Hast du eigentlich schon mal einen Blick in den Spiegel geworfen? Du brauchst eine Auszeit vom Lernen," erklärte Jim. Er nahm ganz leicht den Geruch von Alkohol wahr, sprach das aber nicht an. Dies war allerdings nur ein weiteres Indiz dafür, dass Pille mal eine Auszeit vom Lernen braucht. Konnte sein, dass er von allen Kadetten hier an der Akademie am fleißigsten lernte. Da hatte er sich doch erst recht mal eine Auszeit verdient. "Heute Abend eröffnet in der Stadt eine neue Bar. Blue Lagune. Da sollten wir hin. Einen Abend nichts tun wirst du dir ja wohl auch mal gönnen können."
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 6:36 pm

Jim meinte, dass er wusste, dass sie nächste Woche Prüfungen schreiben würden und das er die letzten zwei Tage gelernt hatte. Daraufhin zog McCoy eine Augenbraue hoch. Jim und lernen passte niemals. Zumindest nicht in dem Sinne, in dem McCoy lernen verstand. Aber momentan war McCoy mehr damit beschäftigt vor Kopfschmerzen nicht den Kopf auf den Tisch zu hauen um zu hoffen, dass der Schmerz dann aufhörte. Medizinisch gesehen machte das wirklich keinen Sinn. Das war auch der einzigste Grund, warum er es grade nicht tat.
Jim fragte ihn ob er schonmal einen Blick in den Spiegel geworfen hättest und meinte er bräuchte eine Auszeit von dem Lernen. "Ja, ich habe einen Blick in den Spiegel geworfen und dabei wie immer festgestellt das ich toll aussehe! Ich brauche keine Auszeit, denn Auszeit heißt, dass ich nichts lernen kann und wenn ich nicht lerne fall ich in den Prüfungen durch! Nicht jeder kann einen Admiral haben, der alles für einen vertuscht.", knurrte McCoy, obwohl es vielleicht nicht ganz so gemeint war. Nur machte Jim ihn einfach viel zu oft sauer. Jim konnte das besser, als sonst alle anderen Leute die er kannte. Danach meinte Jim, dass heute Abend eine neue Bar eröffnen würde... die Blue Lagune. McCoy seufzte. "Ist das eine wirkliche Bar oder einer dieser hässlichen Neon-Licht-Röhren-Clubs mit falschem Nebel, der dir die Atemwege reizt?", fragte McCoy hoffend darauf, das es ersterer war.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 08, 2015 10:21 pm

Jim wusste nicht, ob er Pilles Worte zu dessen Aussehen jetzt sarkastisch oder ernst gemeint waren. Weil gerade sah er nicht wirklich so gut aus. Eher danach, dass er Urlaubsreif war. Konnte eigentlich zu viel Lernen ungesund sein? Schokolade war ja, glaubte man den Weisheiten aus der Kindheit, ungesund. Lernen fiel bei Jim dann aber auch unter die Kategorie ungesund. Da war Schokolade ja noch gesünder! Immerhin bereitete Schokolade einem Freude. Kindern bereitete sie Freude. Lernen aber war anstrengend und stressig. "Du fällst schon nicht durch die Prüfung. Du am allerwenigstens," meinte Jim und verschränkte dann die Arme, als Pille meinte, Kirk hätte ja einen Admiral, der für ihn alles vertuschen würde. "Pike hat mich zwar dazu überredet, dass ich hier auf die Akademie gehe, aber er würde nie etwas vertuschen, wenn ich was verbockt hätte. Dafür bin ich ganz allein verantwortlich. Er ist ja auch nicht mein Vater, aber selbst er würde mich für meine Fehler gerade stehen lassen", stellte Jim klar. Über seinen Vater hatte er eigentlich so gut wie noch nie bisher ein Wort verloren. Wobei ihm einfiel, dass er vielleicht mal die Arbeit von Pike zu dem Vorfall der U.S.S. Kelvin lesen könnte, dass wäre sicher interessant. Und vielleicht würde er mehr über den Tag seiner Geburt und dem Tod seines Vaters erfahren. Er behielt sich das mal im Hinterkopf. Während er allerdings so darüber nachdachte, sollte er vielleicht doch lieber lernen...Pikes Worte von damals erinnerten ihn gerade wieder daran, dass er eigentlich jemanden stolz machen sollte. Kurz blickte Jim nachdenklich an die grellen Lichter der Decke.
Aber trotzdem, ein wenig Spaß konnten sie sich heute Abend schon erlauben! Er sah Pille wieder grinsend an. "Keine Ahnung, aber wir können ja trotzdem mal vorbeischauen. Und wenn es keine richtige Bar ist, gehen wir eben in eine andere. Aber du musst mal rauskommen. Frische Luft tut jedem gut. Das solltest selbst du als Arzt wissen," erklärte Jim. Blickte dann aber wieder nachdenklich auf die Pads. Wenn er bis zum Abend noch mal ordentlich lernte und morgen die letzten zwei Tage, dann müsste er für die Prüfungen eigentlich auch fit sein.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   So Aug 09, 2015 10:24 am

Jim meinte, dass Leonard schon nicht durch die Prüfungen fallen würde, aber Pille war davon nicht ganz überzeugt. Auf die Anmerkung mit Pike meinte Jim, dass ihn jener nur überredet hätte der Akademie beizutreten und nie was vertuschen würde, was er verbocken würde. Und dann war da das Wort mit 'V' das Jim nur sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr selten in den Mund nahm. Anschließend war da ein nachdenklicher Ausdruck auf Jims Gesicht und irgendwie fühlte sich Leonard jetzt schlecht. Er sah auf den Tisch und er sah erst wieder auf, als Jim sich wieder an ihn wandte. Mit dem gewohnten Grinsen auf dem Gesicht meinte er, dass sie ja trotzdem mal vorbeischauen könnten und wenn es keine richtige Bar ist sie in eine andere gehen könnten, aber das Leonard definitiv mal rauskommen müsste. Kurz danach sah Jim wieder nachdenklich auf die Pads und Leonard wusste nicht ganz warum, aber er konnte es nicht ab, wenn Jim das tat. "Na gut. Okay. Ich bin dabei. Ausnahmsweise!", stimmte McCoy zu und seufzte anschließend. Worauf ließ er sich nur wieder ein? Niemand ging heute Nacht aus! Wie niemand ausging, wenn es der Abend vor den Prüfungen war. Außer natürlich Jim Kirk und alle anderen Idioten, die das Lernen bis zur letzten Minute hinauszögerten...

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   So Aug 09, 2015 6:36 pm

Jim merkte ganz deutlich, dass Pille es nicht so gemeint hatte, mit seiner Aussage von Pike und vertuschen, aber was das Lernen anging, hatte er wirklich recht. Er sollte ebenso lernen, wie die Kadetten vor der Akademie, oder die, die in den Flurs ihre Nase hinter Pads versteckten oder eben wie Leonard, der das Lernen vielleicht viel zu genau nahm. Aber genau diese Genauigkeit würde Jim auch mal ganz gut tun. Man konnte streng genommen nur Großes erreichen, wenn man dafür auch was tat. Wenn er in knapp 3 Jahren bei den Absolventen dabei sein wollte, die ihren Dienst in einem der Raumschiffe antraten, dann sollte er sich wie jeder andere auch ordentlich auf die Prüfungen vorbereiten. Und eigentlich wollte er etwas erreichen, auch wenn er es manchmal überhaupt nicht zeigte. Er wollte irgendwann in die Fußstapfen seines Vaters treten, das wollte er schon als kleiner Junge. Selbst wenn er ebenfalls nur für 12 Minuten Captain eines Raumschiffs sein könnte. Selbst dann wollte er alles versuchen um das zu erreichen. Warum brauchte es eigentlich immer jemanden, der ihn an seine Ziele erinnerte?
Mit dem typischen Grinsen hatte er sich an Pille gewandt und es wurde noch breiter, bei seiner Zusage. "Klasse! Das wird ein Spaß, darauf kannst du wetten," rief er erfreut aus, klopfte Pille freundschaftlich auf die Schulter und stieß sich mit Schwung von dem Tisch ab, an dem er eben noch lehnte. Er machte sich auf dem Weg zum Ausgang, drehte sich auf halbem Weg aber noch mal um. "Am besten treffen wir uns heute Abend um halb 8 im Zimmer. Dort können wir ja dann gemeinsam losgehen. Die Bar müsste irgendwo  im Stadtzentrum liegen, werden wir schon finden!" mit diesen Worten drehte er sich um und war schon beinahe aus der Tür, als ich noch was einfiel. "Ach ja, mach mal lieber jetzt eine Pause vom Lernen und geh eine halbe Stunde raus. Als Arzt solltest du am Besten wissen, dass man zwischendurch auch mal Sauerstoff braucht", meinte Jim nun etwas ernster. "Und lass den Alkohol sein, von dem bekommst du heute Abend genug," dann war Kirk auch schon aus der Tür verschwunden und machte sich in die Bibliothek der Akademie auf. Er würde jetzt bis zum Abend lernen. Er musste es, wen er einigermaßen gute Ergebnisse erzielen wollte. Und ganz umsonst wollte Jim ja nun auch nicht in die Akademie gegangen sein. Er würde Pike beweisen, dass in ihm durchaus mehr stecken konnte, als sich nur in wilde Prügeleien zu werfen.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   So Aug 09, 2015 7:42 pm

Jims Grinsen wurde noch breiter, nachdem McCoy das gesagt hatte und er musste schwer an sich halten um ernst zu bleiben und nicht ebenfalls zu Lächeln. Aber immer hin war Jims Idee immer noch kindisch, unverantwortlich und unreif. Deswegen gab es kein Lächeln von McCoy. Jim klopfte ihm auf die Schulter und McCoy nickte nur. Dann drehte sich Jim zum gehen um, sagte dann aber noch, dass sie sich am besten um 8 treffen und das sie die Bar 'irgendwo im Stadtzentrum' schon finden würden. Die Bezeichnung 'irgendwo' gefiel ihn nicht. Er würde definitiv mal nachschauen wo genau sich diese Bar befinden würde. Vielleicht würde er auch etwas mehr zu der Bar rausfinden, wenn er das Internet befragen würde. "8 Uhr. Gut, aber Jim: bis Mitternacht müssen wir zurück sein, ich habe wirklich kein Verlangen danach zu verschlafen!", antwortete McCoy darauf. Es war immer hin Donnerstag. Wahrscheinlich wären sie morgen so oder so ausgegangen, zumindest nahm McCoy das mal so an. Jim war Freitags meistens in anderen Schlafzimmern... beschäftigt. Auch wenn McCoy sich fragte, was die Zimmergenossen von den Frauen machten, wenn Jim mit ihnen schlief. Außer er war glücklich genug und bekam auch die Zimmergenossin ab. Das traute McCoy Jim auch zu. McCoy hatte seit er hier angekommen war mit niemandem geschlafen. Das war wahrlich eine Seltenheit in dieser Akademie. Es war noch schlimmer als an der Uni früher! Und selbst dort war es schon schwer gewesen wirklich hinterher zu kommen wer grade mit wem und wie und warum... McCoy war davon nie wirklich ein Fan gewesen. Er war einfach nicht jemand für eine Nacht. Natürlich hatte er auch seine Erfahrungen mit One-Night-Stands gemacht, aber lasst uns besser nicht damit anfangen, denn ein Gentleman genießt und schweigt, wie es doch so schön hieß und obwohl man McCoy wohl nicht als klassischen Gentleman betrachten würde, so gab er nicht sonderlich oft preis mit wem er denn schon was gehabt hatte. Er war ja auch noch nicht so lange wieder auf dem Markt. Stace hat es nicht gestört, dass sie verheiratet war... dachte er betrübt und als Jim dann noch meinte, er solle lieber eine halbe Stunde rausgehen, vor allem weil er es als Arzt wirklich besser wissen sollte und Leonard wollte schon etwas darauf erwiedern, als Jim sagte, dass er den Alkohol auch sein lassen sollte, da er davon heute Abend noch genug bekommen würde. Leonard schmunzelte und rief Jim sarkastisch hinterher: "Aye, Captain!"
Als Jim gegangen war begann Leonard damit seine Pads zusammen zu räumen und einzupacken. Dann verließ er den Raum, wobei er die Tür hinter sich schloss und machte einen Spaziergang durch den Park der Akademie. Jim hatte recht gehabt. Der Sauerstoff tat ihm gut und zogen seine Gedanken weg von dem Thema, dass man ihn betrogen und verlassen hatte und sorgten dafür, dass er sich auf heute Abend... freute? Irgendwie schon. Auch wenn es ziemlich lächerlich klang. Um zehn vor acht machte er sich auf den Rückweg, wobei er schnell nachschaute wo die Bar denn genau war und pünktlich um zwei vor acht im Zimmer ankam.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   So Aug 09, 2015 9:44 pm

Das Sarkastische "Aye Captain" von Pille hatte er noch gehört, was ihn zum grinsen brachte. Er? Captain? Unvorstellbar. Zwar strebte er wirklich an, eines Tages selbst Captain eines Raumschiffes sein zu können, dass es aber bereits in 4 Jahren soweit sein würde, hätte er zur jetzigen Zeit noch nicht gedacht. Vor allem weil er manche Dinge eben nicht so ernst nahm, wie er es eigentlich sollte.
Dennoch hatte er sich in der Bibliothek verschiedenes Lernmaterial auf sein Pad geladen, in denen es darum ging, wie man sich mit dem Kommando über ein Schiff zu haben zurecht findet und eine ganze Reihe von Informationen von technischen Daten beinhaltete, da er sich ebenso mit der Technik eines Raumschiffes auseinandersetzen musste und ebenso noch ein paar freiwillige Fächer hinzugewählt hatte, natürlich dank eines langen Gesprächs mit Pike, machte sich Jim daran, jemanden zu finden, der ihm bei seinen Fächern behilflich sein konnte. Da Jim es nicht an Kontakt mit Frauen mangelte, hatte er sich auch mit jemandem verabredet, die in den selben Fächern wie Jim eine Prüfung abzulegen hatte und schon einiges besser konnte, als er. Kirk hatte dieses mal aber klar gestellt, dass er vorerst wirklich für die Prüfungen lernen wollte und so wurden es nicht ganz so typische Lernstunden für ihn. Nicht ständig noch mit den Lippen einer Frau beschäftigt zu sein, sondern sich voll und ganz auf das Lernmaterial zu konzentrieren, viel Jim zwar schwer, aber er erinnerte sich heute ganz besonders zurück, warum er hier war. Das Resultat, aus dem Lernnachmittag war jedenfalls für Jim ein Erfolg. Er hatte manche Wissenslücken in einzelnen Bereichen der Technik und der eventuellen Führung von einem Raumschiff schließen können, ebenso hatte er einen weiträumigeren Einblick über die einzelnen Quadranten des Weltalls bekommen. Die ersten Schritte waren wenigstens schon mal getan und das war für einen Jim Kirk, der es sonst nicht so mit dem Lernen hatte, ein erster Erfolg.
Natürlich wurde er von seiner netten "Nachhilfelehrerin" noch bis zu seinem Zimmer begleitet. Während er bereits die Tür zu diesem öffnete, bedankte er sich noch bei ihr mit einem Kuss auf die Wange. "Wir sehen uns dann Morgen zur selben Zeit," dann schloss er grinsend die Tür hinter sich. Dass er geschlagene 10 Minuten zu spät war, hatte er noch nicht registriert. "Ah Pille, schon da?" lies er verlauten, nachdem er die Tür geschlossen hatte und sich seinem Schrank zuwandte um seine geliebte Lederjacke aus diesem zu holen.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   So Aug 09, 2015 10:12 pm

Leonard war also im Zimmer angekommen und fand es leer vor. Nun ja... Jim hatte ja immer noch ein paar Minuten also zog der Doktor sich noch schnell um und fuhr sich ein paar Mal durch die Haare. Immerhin konnte man nie genau wissen wen man denn so treffen konnte. Als er damit fertig war warf er einen kurzen Blick auf die Uhr. Es war vier nach acht. Jim war natürlich nicht pünktlich. War Jim jemals pünktlich? Leonard seufzte und legte sich noch mal kurz auf sein Bett und schloss die brennenden Augen. Die stechenden Kopfschmerzen waren zwar verschwunden, aber das Brennen war leider immer noch da. Leider. Das war eine ziemlich starke Untertreibung. Seine Atmung wurde ruhig und erst als er die Tür aufgehen hörte setzte er sich wieder aufrecht hin und streckte sich kurz. Jim sagte irgendetwas, während Pille aufstand und sobald er durch die geöffnte Tür gesehen hatte und dort eine Frau stehen sah, die Kirk grade auf die Wange küsste verdrehte er die Augen. Jim kam hinein und schloss die Tür hinter sich mit diesem typischen Kirk-Grinsen, das Leonard manchmal echt aufregen konnte. Aber Jim kam natürlich nicht nur zu spät - 10 Minuten, wie Pille nach einem Blick auf die Uhr festgestellt hatte - nein, er hatte auch noch die Frechheit überrascht so zu tun als wäre McCoy noch nicht da. "Natürlich bin ich schon da, ich komme immer pünktlich, wohingegen du schon 10 Minuten zu spät bist. Ich dachte du wärst so erpicht darauf mit mir weg zugehen! Hätte es das Mädchen da nicht auch getan?", fragte McCoy mürrisch. Kirk war zu spät, hielt ihm von lernen ab und zu alle dem kam auch noch, dass McCoy festgestellt hatte, dass er eigentlich echt müde war und lieber noch ein, zwei Pads lesen würde, bevor er ins Bett ginge um für morgen gut vorbereitet zu sein, aber Jim wollte ja unbedingt ausgehen. In eine neue Bar.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Mo Aug 10, 2015 12:03 am

Während sich Jim für die Bar fertig machte, fiel sein Blick dann auch auf die Uhr und er erkannte, dass er zu spät war. Kurz darauf folgte auch schon Leonards mürrische Antwort, dass er sich 10 Minuten verspätet hat und er dachte, Jim sei so erpicht darauf mit ihm weg zu gehen. Natürlich deutete er das mit dem Mädchen falsch. Und dieses mal konnte es ihm Kirk auch nicht verübeln. Immer, wenn er mit einem Mädchen gesehen wurde, nahm man an, Jim hätte mir ihr schon was gehabt oder hatte das noch vor. Es stimmte in den meisten Fällen auch. Aber diesmal war das nicht richtig und dennoch mag das für Pille eben wieder danach ausgesehen haben. "Bringt es etwas, wenn ich dir versuche zu sagen, dass ich diesmal nichts mit dem Mädchen hatte?" fragte Kirk, während er sich seiner Akademieuniform entledigt und seine lässige Kleidung angezogen hatte. Diese bestand aus einer Jeans, ganz normalen Turnschuhe und einem schwarzen Shirt. Nur seine Lieblingsjacke fand er nicht gleich in seinem Schrank, also suchte er erst mal die Fächer ab. In seinem Schrank herrschte eine riesen Unordnung, wie eigentlich immer. Er müsste bei Gelegenheit vielleicht mal aufräumen, aber die Gelegenheit war bei ihm selten da, dass er mal aufräumen konnte. "Ehrlich Pille, es tut mir ja leid, dass ich zu spät bin. Aber wir haben nicht auf die Uhr gesehen, als Hanna mit mir meinen Prüfungsstoff durchging," antwortete er, während er im nächsten Fach kramte. Kurz darauf aber merkte, wie sich das anhörte und er noch mal in die Richtung blickte, in der Pille war. "Und wir haben diesmal wirklich nur gelernt. Sie ist die beste in meinen Prüfungsfächern und mir von ihr ein paar Dinge erklären zu lassen, dachte ich, wäre gar nicht mal so falsch. Wir müssen dabei nur etwas die Uhrzeit aus den Augen verloren haben", erklärte Kirk, bevor er sich dann seinem Bett zuwandte und darunter endlich seine geliebte Jacke fand, die er sogleich hervorzog und sie über sein Shirt anzog. Ja, doch, er sollte mal aufräumen. "Schließlich muss ich ein paar Leuten beweisen, dass ich auch lernen kann," meinte Jim dann kurzzeitig ernst, bevor er mit einem grinsen auf die Tür zuging. "Aber nicht mehr heute. Jetzt wollen wir doch mal sehen, ob wir die Blue Lagune finden," erklärte Kirk, bevor er Pille den vortritt lies, das Zimmer zu verlassen. "Und dann genießen wir erst mal den Abend."
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Mo Aug 10, 2015 12:27 am

Leonard beobachtete Jim dabei, wie er scheinbar etwas suchte. Dann fragte er, ob es etwas nützen würde, wenn er versuchen würde zu sagen, dass er nichts mit dem Mädchen hatte und McCoy lachte zynisch. "Nope. Das glaub ich dir niemals.", antwortete er dabei, während sich Kirk umzog. Jeans, Turnschuhe und ein schwarzes Shirt... was ganz gut aussah. McCoy selbst hatte ein weißes Hemd, dunkelblaue Jeans und ein paar Schnürschuhe, welche er auch am ersten Tag angehabt hatte, ausgewählt und beobachtete jetzt Jim dabei, wie jener alle Fächer seines Schrankes durchsuchte. Pille konnte sich schon denken was der jüngere Kadett suchte. Er warf einen Seitenblick zu Jims Bett, wo er die Lederjacke von hier aus sehen konnte, machte aber nicht die geringsten Anstalten das Jim mitzuteilen. McCoy regte sich oft genug darüber auf, dass Jim keine Ordnung halten konnte, während McCoy das auch mit all dem Stress sehr gut konnte, dann würde er Jim jetzt nicht helfen. Jim entschuldigte sich dafür zu spät zu sein und meinte er hätte die Zeit vergessen, während er mit Hanna den Prüfungsstoff durchgegangen war. Misstrauisch sah Leonard ihn an. Jim sah zu ihm und erklärte, dass sie wirklich gelernt hätten. Das was er sagte klang einfach überhaupt nicht nach Jim. "Moment, damit ich das richtig verstehe... du bist zu einem anderen Menschen gegangen und hast nach Hilfe gefragt? Für die Akademie?", fragte er kritisch, mit einem Hauch Ironie. Hauch ist nicht das richtige Wort. Anschließend fand Jim seine Jacke und meinte dann, dass er immer hin ein paar Leuten beweisen musste, dass er lernen konnte. Aber er tat es wieder mit dieser ernst-nachdenklichen Stimme, die McCoy wirklich nicht mochte. Nicht bei Jim. Eigentlich wollte er etwas dazu sagen, aber er kannte Jim noch nicht lange genug um jetzt einfach zu sagen 'Hey, ich bin mir sicher, alle wissen, dass du dich anstrengen kennst. Du musst das niemandem beweisen' außerdem war er ein Kerl. Sowas einfach so zu sagen, würde mehr Emotionen brauchen, als die, die er momentan für Jim hatte. Nun meinte Jim, dass sie das aber nicht mehr heute tun würden, sondern das sie jetzt mal schauen würden ob sie die Blue Lagune finden würden. Er ließ Pille den Vortritt durch die Tür, welcher ihn auch gerne annahm und in den Flur trat. "Oh ja, wir werden den Abend genießen, aber nur, weil ich die Adresse raus gefunden habe!", sagte er und lächelte leicht arrogant.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Mo Aug 10, 2015 1:25 am

Jim hörte die Ironie praktisch aus Pilles Stimme heraus, als er das mit der Hilfe ansprach, die er sich geholt hatte und verdrehte ganz leicht die Augen. "Ja Pille, auch ein James Tiberius Kirk kann sich mal Hilfe holen. Für die Akademie," antwortete er und sprach das ´Für´ so aus, als wäre es ein ganz wichtiges Wort.
Später, als sie dann auf den Flur traten, stutzte Jim kurz, als Pille Adresse erwähnte. Adresse? Was für...auch so die von der Bar! Stimmt, da hatte er die Adresse ja nicht mehr gewusst. Stand die überhaupt auf dem Nachrichtendisplay dabei? Naja, so oder so, sie hätten die Bar schon gefunden. Nunja, dank Pille mussten sie ja jetzt nicht mehr lange suchen. Er lies sich die Verwunderung darüber, dass er erst nicht wusste, welche Adresse gemeint war, nach Möglichkeit nicht ansehen. "Dann kanns ja losgehen", meinte er nur mit einem grinsen und dann machten sie sich gemeinsam auf dem Weg nach unten, aus dem Gebäude auf, welches extra für die Kadetten, nicht unweit der Sternenflottenakademie entfernt, als Wohnmöglichkeit gestellt wurde. Gut, dass auch die Sterneflottenakademie nicht irgendwo außerhalb oder am Stadtrand gelegen war, sondern in der Nähe des Stadtzentrums, so mussten sie nicht den Bus nehmen, sondern konnte auch einfach dorthin laufen. Ein Fußmarsch von ca. 10 Minuten waren es, nicht mehr. "So bekommst du auch noch einen Spaziergang", merkte Jim an, als sie an einer Ampel warteten. Eigentlich stellte Jim fest, als er so seinen Blick über die nächtlichen Stadtlichter schweifen lies, dass sie noch nicht wirklich viel voneinander wussten. Gut, das lag vielleicht auch daran, dass Jim generell nicht viel über seine frühere Zeit sprach, aber ein wenig Smalltalk würde ja nicht schaden. "Bist du eigentlich in einer Stadt aufgewachsen?" fragte er daher, als die Ampel auf Grün schaltete und sie die Straße überquerten.
Nach oben Nach unten
Doktor McCoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 18
Ort : U.S.S. Enterprise

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Mo Aug 10, 2015 8:06 pm

Im Flur schien Jim erstmal nicht zu checken auf welche Adresse Leonard denn jetzt anspielte, was Pille amüsierte, er würde jedoch nicht darauf rumreiten. Sie gingen also zusammen los. Die Akademie war zwar riesig, aber zum Glück waren ihre Kadettenwohnhäuser am Rande der Anlage, so dass man gut in das Stadtzentrum kam. Leonard genoss den Spaziergang. Denn es war mal einer dieser Tage in denen kein Nebel San Franciso zu verschlingen schien. Aber das würde schon wieder kommen, in den nächsten Tagen. Jim meinte so würde Pille auch noch einen Spaziergang bekommen und Leonard lachte. "Glaub es oder glaub es nicht, aber ich war heute schon spazieren. Während du gelernt hast.", sagte er und eigentlich wollte er nicht, dass das sarkastisch klang, aber irgendwie ging es nicht anders. Kurz danach fragte Jim ob Pille eigentlich auch in einer Stadt aufgewachsen war und während sie die Straße überquerten antwortete Pille: "Hängt davon ab was 'aufwachsen' für dich heißt. Meine Eltern waren beide Ärzte und wir sind viel rumgereist, hauptsächlich in kaum bewohnten Gebieten. Mein Dad hat die Globalisierung in Afrika mit angetrieben und beide haben da die Kolonialisierung mit geleitet. Aber als meine Mum starb sind mein Dad und ich nach Atlanta gezogen, wo er herkam und ab dann haben wir dort gelebt." Er dachte eigentlich nicht gerne an seine Mum. Jasmin war schon lange tot, aber dennoch hatte McCoy es immer vermisst eine Mutter zu haben. Vor allem an seiner Hochzeit war es hart für ihn, weil Stacys Mutter einfach einen sehr großen Eindruck hinterlassen hatte und einfach der Inbegriff von Mütterlichkeit und Nächstenliebe war. "Und du?", fragte McCoy kurz danach.

_________________

Who am I?
McCoy Gifset (Copyright bei mir):
 
Nach oben Nach unten
James T. Kirk



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.08.15

BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   Sa Aug 15, 2015 10:31 pm

Als Pille ihm erklärte, dass er schon spazieren gegangen war, währen Jim gelernt hatte, grinste dieser. Denn wie er das Wort „gelernt“ aussprach, schien es wohl, als glaubte ihm Pille immer noch nicht ganz, dass er wirklich gelernt hätte. Nun, zu verdenken wars ihm aber wirklich nicht. Lernen passte wirklich selten zu Jim, aber diesmal hatte er wirklich gelernt. Und, wenn er ganz ehrlich war, war es für ihn jetzt auch kein Beinbruch, sich mal ein paar Stunden vor sein Pad zu setzen. Mal sehen, ob er das Morgen auch so durchziehen würde, nur Lernen.
Dann lauschte Jim Pilles Erzählung darüber wie und wo er aufgewachsen war, während sie sich auf den Weg zur Bar machten. Beziehungsweise Kirk steuerte einfach mal das Stadtzentrum an, Pille würde schon bescheid geben, wenn sie irgendwo abbiegen mussten wegen der Adresse der Bar. Jim dachte selbst kurz nach, als Pille ihn wohl mehr theoretisch fragte, was er unter aufgewachsen verstand. Naja, für ihn war aufwachsen ein Begriff für Heimat. Aufwachsen bedeutet für ihn so viel wo man groß wurde und den Ort nannte man dann sozusagen Heimat. Wobei, Heimat war auch wieder so ein Begriff, den man weit ausdehnen konnte. Und während McCoy erzählte, bemerkte Jim, dass Pille wohl viel herumgereist war, mit seinen Eltern. Daher hatte er wohl an unterschiedlichen Orten ein Stück Heimat, wenn man das denn so nennen konnte. Wobei Jim nicht behaupten würde, dass er als Kind gerne immer herumgereist wäre. Ein fester Ort, den man seine Heimat nenne konnte, gab einen ja sowas wie Sicherheit. Allerdings war Jim auch überrascht, dass seine Eltern so bemerkenswerte Dinge getan haben. Pille hatte darüber ja nie ein Wort verloren. Naja, bis jetzt. Und jetzt bemerkte Jim auch wieder, dass sie sich eben noch nicht genug kannten, um sowas voneinander zu wissen. Für Privatleben lies die Sternenflottenakademie ja sowieso wenig Platz, dass hatte Jim mittlerweile bemerkt. „Du musst viel herumgekommen sein. Deine Eltern waren ganz schön fleißig. Bestimmt gute Ärzte, wenn man dich so erzählen hört.“ Das Pille Arzt werden wollte, war aufgrund dem Beruf seiner Eltern wohl gar nicht so abwegig. Es hätte Jim wohl mehr verwundert, wären seine Eltern keine Ärzte gewesen.
Sie näherten sich dem Stadtzentrum immer mehr, was man schon an den lauten Stimmen mancher Barbesucher hören konnte, die auf dem Heimweg waren und an der viel zu lauten Musik einiger Bars in der Nähe. „Ich bin in Iowa aufgewachsen. In der Nähe einer Farm, alles ziemlich ländlich. Die meiste Zeit sicherlich nicht so aufregend wie Reisen,“ antwortete er. Er hätte etwas über seine Familie erzählen können, aber irgendwie fand er es komisch, mit jemanden so direkt über seine Mutter und seinen Stiefvater zu reden. Wobei, den Stiefvater hätte er sicherlich nicht erwähnt. „Meine Mutter war zwar Lehrerin an der Sternenflottenakademie, aber entweder hab ich da noch nicht sonderlich aufgepasst, wenn sie darüber berichtet hat oder aber der Lernstoff hat sich geändert. Ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich so viel zu lernen gibt,“ erwähnte er dann doch noch seine Mutter. Schließlich hatte Pille ihm ja auch von seinen Eltern erzählt, da war es nur fair, es andersherum auch zu tun. Zumal Jim ja angefangen hatte, mehr über Pille zu erfahren. Dann jedoch drehte sich Jim um und musterte die Gegen. „Wie war gleich noch die Adresse der Bar?“ fragte er grinsend und tat so, als hätte er sie kurz vergessen. Mittlerweile waren sie im Stadtzentrum angekommen und jedes zweite Schild blinkte und leuchtete, kurz gesagt schrien die Schilde förmlich um Kundschaft.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: There is still no master fell from the sky   

Nach oben Nach unten
 
There is still no master fell from the sky
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» .:: A V A T A R ::. Aufbruch nach PANDORA
» Der Luchs (lynx)
» Cats Maker 2
» Wie würdet ihr gerne als Katze aussehen?
» Ein Versuch: Geflüster, Sontir Fell und Turr Phennir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Colourfulworld :: Miniboards :: Star Trek :: Off-Topic :: Nebenplays :: Rückblenden-
Gehe zu: